Das Geheimnis der Aufmerksamkeit

Gleich vorweg, wir werden von Schwarzmagiern gelenkt. Und das werde ich hier mal erklären, wie das geht. Eigentlich ganz simpel.
Das Prinzip

Die Aufmerksamkeit ist neben der Liebe das Wichtigste was ein Mensch zu vergeben hat. Die Liebe kann man nicht steuern, aber sehr wohl die Aufmerksamkeit. Sie ist quasi die Liebe des Geistes und wird vom Bewusstsein gesteuert – oder eben nicht. Für den Geist ist sie pure Energie, so wie die Liebe pure Energie für die
Seele ist. Beides ist absolut lebensnotwendig.
Die Aufmerksamkeit fokussiert die Gedanken und sorgt so dafür was uns im Kopf rumschwirrt. Sie hat zwei Richtungen, eine nach Innen, auf den Körper oder die Emotionen, ich nenne es den inneren Fokus und eine nach Außen, auf die Außenwelt, diese nenne ich den äußeren Fokus.
Jeder Taschenspieler und jeder Zauberkünstler weiß, dass man, um die Menschen zu täuschen, nur ihre Aufmerksamkeit lenken muss und schon kann man unbemerkt seine Tricks durchführen. Das ist das zentrale Handwerkszeug eines jeden Manipulators,
ob es nun ein Spaßvogel, Heiler, Angestellter oder ein bösartiger Satanist ist.
Die Beobachtung
Schaut man mal unsere Welt (Was für eine Welt?!) an und beobachtet dabei seine Aufmerksamkeit, so wird schnell klar, dass überall versucht wird unsere Aufmerksamkeit zu erhaschen bzw. zu lenken. Besonders wirkungsvoll dabei sind Dinge die dem normalen alltäglichen Erlebnissen widersprechen, Angst auslösen oder die Liebe, genauer die Sehnsucht danach, ansprechen. Werbung als Beispiel liegt auf der Hand, aber es wird auch in den Nachrichten, politischen Reden, selbst in wissenschaftlichen Arbeiten usw. angewandt. Manchmal ganz bewusst, oft aber auch völlig unbewusst und intuitiv.
Es erscheint vielleicht banal und die Funktion ist es auch, weil es – wie gesagt – eigentlich sehr simpel ist, aber das Ausmaß ist absolut erschreckend.

Ein konkretes Beispiel:

Das Geld.

Das Geld ist eine reine Idee, es hat nur und ausschließlich einen ideellen Wert, es hat weder materiellen, noch hat es geistigen oder gar seelischen Wert. Es ist einfach nichts, es ist das was wir denken das es ist und uns dementsprechend verhalten. Kurz gesagt, das Geld hat nur den Wert, was andere uns dafür geben. Und da merkt man, die anderen machen den Wert des

eigenen Geldes! Geldguthaben sind, werden und können niemals sicher sein! Eine Idee kann sich ganz schnell ändern.

Die Aufmerksamkeit
heutzutage richtet sich sehr oft und massiv auf das Geld, auf eine Illusion, eine wertlose Idee, materiellen Wert haben nur die Dinge selbst, die man kaufen kann und der soziale Wert ergibt sich daraus, wie man die materiellen Güter mit anderen teilt. Es werden ja alle möglichen Werte und Lebensziele mit dem Geld verknüpft, nichts geht ohne Geld, sagt man. Und so richtet sich sogar der innere Fokus auf das Geld, weil Geld soziale Kontakte, Liebe, Sex und Spaß verspricht und das Bedürfnis danach kommt ja von innen, das Geld aber ist außen.

Aber wie wertvoll ist schon gekaufte Liebe, gekaufter Sex oder gekaufte Freundschaft?

Der Wert bei gekauften sozialen Beziehungen liegt nur im Moment, danach fühlt es sich in der Regel kalt und wertlos an. Es kommt einfach nix bei rum, man hat seine wertvolle Zeit einfach totgeschlagen.


Der Fernseher.

Der Fernseher ist ein ganz übles Gift für die Aufmerksamkeit, denn er zieht sie auf sich und man verliert die Kontrolle darüber, man wird automatisch passiv und lässt seine Aufmerksamkeit lenken. Ganz besonders fatal für Kleinkinder, das Fernsehen ist die Ursache für das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom. Unser Gehirn ist dazu geschaffen, flüssige und zusammenhängende Wahrnehmungen zu verarbeiten, dieser Fluss oder der Lauf der Dinge, den man in einer natürlichen Umgebung wahrnimmt, wird durch die schnellen Schnitte und kurzen Szenen buchstäblich zerhackt, in kleine nicht zusammenhängende Stückchen und so die Aufmerksamkeitsfähigkeit gestört.
Und das schafft natürlich für Manipulatoren sehr gute Verhältnisse. Viele Menschen sind nicht mehr in der Lage ihre Aufmerksamkeit zu kontrollieren und sich für längere Zeit auf etwas zu konzentrieren. Sie haben zwar die Fernbedienung in der Hand, aber werden selbst ferngesteuert.

Sogar Künstler
, besonders Musiker und Schauspieler, wissen darum und ziehen die Aufmerksamkeit auf sich, wie schon erwähnt, Aufmerksamkeit ist Energie und gibt Kraft – unsichtbare oder magische Kraft. Weiß man nicht darum, kann man sehr schnell ziemlich durchknallen, wenn es zu viel wird. Man kann es sehen, wie manche auf der Bühne die Energien förmlich aufsaugen. Selbst negative Aufmerksamkeit (der Beobachter bewertet es negativ, aber beobachtet trotzdem) kann man im Geist als Energie nutzbar machen. Ich weiß auch darum und das ist auch ein Grund, warum ich im Internet schreibe.

Der Leser
mag selbst beobachten, wie er seine persönliche und sehr kostbare geistige Energie ausrichtet und wem er sie für was zur Verfügung stellt. Er möge seine eignen Schlüsse daraus ziehen.

Ziemlich altes Wissen.

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass dieses Wissen locker 5000 Jahre alt ist und schon von den Pharaonen und babylonischen Königen verwendet wurde und das hat uns dahin gebracht, wo wir heute sind. Die frühen Herrscher waren auch Priester und Magier, sie sammelten durch die Anbetung des Volkes die Kraft um ihre Herrschaft zu erlangen bzw. zu erhalten. Das geschieht heute noch durch die betenden Religionen, aber keiner weiß wo die Energie eigentlich landet. Bei einem unsichtbaren, großen Gott, sagen sie.

Und warum lernt man das nicht in der Schule?
…Wahrscheinlich, weil wir es nicht wissen sollen, weil es sonst nicht so gut funktioniert. Ich lernte das bei der teils verbotenen Lektüre über echte Magie und aus Erfahrung und Beobachtung, und natürlich ist es wichtiges Handwerkszeug und Grundlagenwissen eines Schamanen. Es gibt nur eine Magie, es kommt darauf an, was man damit tut.
Der Weg wie man da raus kommt.
Um wieder Herr seiner Aufmerksamkeit und damit seiner Gedanken und somit seines Verhaltens zu werden, gibt es einfache Möglichkeiten. Ich empfehle Meditation, viel Beobachtung der Natur – Flüsse und Seen eignen sich gut, das Erlernen eines Musikinstrumentes, malen und zeichnen oder auch lesen. Gehirntraining bietet sich auch an. Sudoku oder Denk- und Knobelspiele am PC, all das wo man sich konzentrieren und sammeln muss.

Zum inneren Fokus
wäre noch zu sagen, dass man damit die Heilung bei Krankheiten sehr wirkungsvoll unterstützen kann, der Trick ist einfach, nicht etwa versuchen die Aufmerksamkeit von der Krankheit oder vom Schmerz abzuziehen, sondern genau dahin zu richten und ganz genau hinzufühlen – ohne es negativ zu bewerten, sondern die Gedanken auf Heilung und Gesundung zu konzentrieren. Mit der Zeit spürt man dann auch den Energiefluss der dabei entsteht und lernt es zu steuern, so gut, dass man Ärzte positiv sprachlos machen kann.
Es hilft bei ALLEM und schadet nie, sogar bei Wundheilung.
Beim äußeren Fokus ist es wichtig andere Menschen RICHTIG zu sehen, so wie sie sind, wenn man etwas in einem Menschen sieht, was er nicht ist, kommt die Aufmerksamkeit nicht an und man erzeugt eine Projektion, die den anderen dazu bringen kann, dann so zu werden wie man von ihm denkt. Ganz clevere Genossen wissen auch das zu nutzen…
Allgemein ist anzuraten, den inneren Fokus dazu zu verwenden seine wahren Bedürfnisse zu erkennen und den äußeren Fokus dann darauf auszurichten. Wer das geschafft hat, der wird dann auch merken, wie fatal die materialistische Ausrichtung unseres Denkens eigentlich ist und es wird klar, warum wir trotz unseres Wohlstandes, immer unzufriedener werden.
Also dann, Viel Erfolg! 🙂
Und denkt daran: achtet auf eure Gedanken! Die Gedanken bauen die Welt.
PS: Tja, liebe Kollegen aus der Dunkelheit, ihr habt verloren, schon seit 5 Jahren. Ihr solltet euch darüber freuen und eure Niederlage eingestehen und als große Erlösung feiern. Ihr folgt immer noch dem Plan, der schon lange gescheitert ist und schon immer zum Scheitern verurteilt war. Ihr habt vielleicht viel Wissen, aber Weisheit ist euch völlig fremd. Meint ihr etwa, dass die Höllenqualen als Lohn Satans wirklich erstrebenswert waren?

PSS: Da dies ein psychologisches Thema ist, noch ganz kurz ein paar Worte dazu. Die Psychologen sollten das alles wissen, aber denoch richtet sich das Ziel der Therapien darauf aus, die Menschen in dieser krankmachenden Welt wieder "funktionstüchtig" zu machen, so dass sie wieder arbeiten können und ihre Materie selbst organisiert bekommen, Emotionen, falsch verknüpfte Bedürfnisse werden mit Medikamenten betäubt. Eigentlich müssten die Ärzte und Psychologen schon lange den Aufstand geprobt haben, weil gerade sie dafür zuständig sind und einen Eid geschworen haben.

Advertisements